Palliativtalk am Mittwoch

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
Bei ALS kommt es zu einer fortschreitenden und irreversiblen Schädigung oder Degeneration der Nervenzellen (Neuronen), die für die Muskelbewegungen verantwortlich sind. Durch Schädigung der zweiten Motoneurone kommt es zu zunehmender Muskelschwäche (Parese bis Plegie), die mit Muskelschwund (Amyotrophie) einhergeht. Durch die Lähmungen der Muskulatur kommt es unter anderem zu Gang-, Sprech- und Schluckstörungen, eingeschränkter Koordination und Schwäche der Arm- und Handmuskulatur und dadurch zu einer fortschreitenden Einschränkung bei den Aktivitäten des täglichen Lebens. Die amyotrophe Lateralsklerose ist eine zwar weltweit auftretende, jedoch insgesamt seltene Erkrankung. Von 100.000 Menschen erkranken pro Jahr etwa ein bis drei neu an ALS (Inzidenz). Die meisten Erkrankungen treten zwischen dem 50. und 70. Lebensjahr auf.
Dozentin: Sabine Kruse, Ärztin mit Zusatzbezeichnung Palliativmedizin, HOPA und PalliativPartner Hamburg
Wann: Mittwoch, 19.06.2019 von 16.30 Uhr – 18:00 Uhr

Der Palliativtalk am Mittwoch ist eine kostenlose Fortbildungsreihe mit Themen aus der Palliativversorgung,
zu der wir an einem Mittwochnachmittag in unsere Räume in der Jessenstrasse 4 in Altona einladen.
Die Veranstaltungen richten sich sowohl an Palliativkräfte als auch an andere interessierte Personen.
Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir wie immer zu einem Gedankenaustausch mit Getränken und kleinen Häppchen ein.

Um Anmeldung unter buchhaltung@palliativpflegeteam.de wird dringend gebeten.
Sie erhalten für die Teilnahme 2 Fortbildungspunkte (Registrierung beruflich Pflegender / regbp.de)

Bisherige Themen:

  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
    mit Dr. Brigitte Kühl (Oberärztin, Reha Centrum Hamburg)
  • Schmerzen vergessen?- Schmerz und Demenz
    mit Nils Wommelsdorf (Krankenpfleger Palliative Care, Pain Nurse (Plus), Praxisanleiter, Dozent und Fachautor)
  • Umgang mit Tod und Sterben bei muslimischen Patienten
    mit Ösgür Uludağ (Journalist und Autor)
  • Vom Tischler und Eiche rustikal früher – zum Thanatopraktiker und Diamanten heute:
    Bestattungskultur in Deutschland auf Abwegen?
    mit Christian Dommerdich (Bestattungsmeister)
  • Exulzerierende Tumorwunden – Was können wir tun? – Besprechung anhand von Fallbeispielen
    mit Sven Goldbach (Krankenpfleger Palliative Care, Pflegedienstleitung und Geschäftsführer)

Der Palliativtalk ist eine Veranstaltung des Goldbach PalliativPflegeTeams und der PalliativPartner Hamburg.
Palliativtalk am Mittwoch

Über uns

Unser Ziel ist es, sterbende Menschen in ihrer vertrauten Umgebung zu begleiten und durch eine fachlich fundierte, ganzheitliche, individuelle und einfühlsame Pflege eine möglichst hohe Lebensqualität unter größtmöglicher Selbstbestimmung zu gewährleisten.

Unser Team aus qualifizierten Pflegefachkräften ist darum rund um die Uhr für unsere Patienten und ihre Zugehörigen in allen pflegerischen, medizinischen, psychosozialen und seelsorgerischen Angelegenheiten erreichbar.

Qualitätsprüfung MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) 2019 Familiensiegel der Freien und Hansestadt Hamburg
Wir unterstützen die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland. Machen auch Sie mit! SAPV in Hamburg - Schwerstkranke Menschen in guten Händen
Goldbach PalliativPflegeTeam auf Facebook

Kontaktdaten

Goldbach PalliativPflegeTeam
Jessenstrasse 4
22767 Hamburg
Tel.: 040 / 211 165 80
Fax: 040 / 211 165 828
Mail: info@palliativpflegeteam.de
Schreiben Sie uns:




Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Sie erklären sich damit einverstanden, dass ihre Daten zur Bearbeitung ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Möglichkeiten zum Widerruf finden sie in der Datenschutzerklärung.